Top-Qualität


Sofortüberweisung

Sofortüberweisung ist das Direkt-Überweisungsverfahren der Sofort AG. Mit Sofortüberweisung stellen Sie noch während Ihrer Bestellung bequem eine Überweisung über den jeweiligen Betrag in Ihr Online-Banking-Konto ein. Der Händler erhält nach Abschluss der Sofortüberweisung eine Echtzeitbestätigung. So können wir Lagerware sofort versenden. Sofortüberweisung entspricht den hohen Sicherheitsstandards des Online-Bankings und verfügt über TÜV-geprüften Datenschutz. Sie müssen sich weder registrieren noch benötigen Sie eine Kreditkarte. Sie bezahlen einfach, sicher und schnell direkt mit Ihrem Online-Bankkonto. Weitere Informationen über Sofortüberweisung finden Sie hier

PayPal, Kreditkarte

Der Vorteil von PayPal ist es, dass die sonst übliche Banklaufzeit einer Überweisung entfällt. Die getätigte Käufe können somit sehr schnell bezahlt werden, was auch die Lieferzeit verkürzt. Sie können bei PayPal Ihre Zahlung auch per Kreditkarte (VISA und MasterCard) leisten. Hierfür werden Sie über eine SSL-verschlüsselte Verbindung zur gesicherten Zahlungsseite von Paypal weitergeleitet. (auch ohne Paypal-Kunde zu sein ist die Zahlung über PayPal möglich!). Dort nehmen Sie im geschützten Bereich unter Eingabe Ihrer Kreditkartendaten die Zahlung vor. Nachdem wir Ihnen die verbindliche Auftragsbestätigung über das Zustandekommen des Vertrages per E-Mail zugesandt haben, erfolgt der Versand der Ware.

Vorkasse (Überweisung)

Entscheiden Sie sich für die Zahlart Vorkasse, erhalten Sie umgehend nach dem Absenden der Bestellung die Bestätigung per E-Mail. In dieser E-Mail geben wir Ihnen die Felix Wiedmeier GmbH Bankverbindung bekannt. Achten Sie bei der Überweisung bitte darauf, im Verwendungszweck Ihre Bestellnummer anzugeben. Nur so ist uns die Zuordnung Ihrer Zahlung möglich. Sobald Ihre Zahlung bei uns eingegangen ist, wird Ihre Lieferung umgehend auf den Weg gebracht. Beachten Sie bitte, dass es je nach Kreditinstitut zwischen 2-4 Werktage dauern kann, bis Ihre Zahlung bei uns eintrifft. Für Zahlungen aus Österreich verlängert sich die Dauer auf bis zu 5 Arbeitstage. Die von Ihnen bestellte Ware bleibt bis zur Einbuchung Ihrer Zahlung (maximal jedoch 10 Tage) für Sie reserviert.

Zahlung auf Rechnung

Exklusiv für unsere Stammkunden – problemloser Einkauf auf Rechnung sowie per Lastschrift/Bankeinzug. Für Institutionen wie Kirchen, Pfarr- und Standesämter, Behörden, Schulen, Kindergärten sowie für große Unternehmen, Hotel- und Restaurantketten bieten wir auch bei der ersten Bestellung den Kauf auf Rechnung an.

Wählen Sie bitte als Zahlungsart „Nachnahme“ und informieren uns im Bemerkungsfeld der Bestellung über Ihren Wunsch, auf Rechnung zu kaufen. Die Nachnahmegebühr entfällt dann natürlich. Für unsere zukünftigen Stammkunden bieten wir ab einem bezahlten Bestellwert von 100 Euro ebenfalls den Kauf auf Rechnung oder per Lastschrift/Bankeinzug an. Legen Sie sich am besten gleich bei der ersten Bestellung ein Kundenkonto an (Bestellungen als Gast zählen nicht zu dem bezahlen Bestellwert von 100 Euro dazu).

Nach erfolgreicher Überprüfung Ihrer Daten können Sie in Höhe der bisher bezahlten Bestellungen (jedoch maximal bis 250 Euro) bei uns problemlos auf Rechnung oder per Lastschrift/Bankeinzug kaufen.

(2) FelAWie stellt dem Käufer für die bestellte Ware eine Rechnung aus, die ihm bei Lieferung der Ware ausgehändigt wird. Der Rechnungsbetrag ist sofort nach Rechnungserhalt zur Zahlung fällig. Die Möglichkeit zum Skontoabzug besteht nicht.

(3) Bei Zahlungsverzug ist der Käufer, der Verbraucher ist, verpflichtet, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz an FelAWie zu bezahlen, es sei denn, dass die FelAWie einen höheren Zinssatz nachweisen kann. Bei Käufern, die Unternehmer sind, gilt Satz 1 mit der Maßgabe, dass der Verzugszinssatz 8 % über dem Basiszinssatz beträgt.

(4) Der Käufer ist zur Aufrechnung mit der Kaufpreisforderung nur berechtigt, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, von FelAWie unbestritten oder anerkannt sind. Außerdem ist der Käufer zur Ausübung von Zurückbehaltungsrechten nur befugt, wenn sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.